Auf dem Highway ist die Hölle los

Unterwegs auf dem Highway. In Tamil Nadu lebt da Highlander-Prinzip. Es kann nur einen geben. Wir oder der Gegenverkehr

Während Deutschland den 1. Advent feierte, verliessen wir Kerala mit dem Methusalem unter den Expressbussen Richtung Madurai. Wie es sich in diesem Bundesstaat anfühlt, hatten wir auf unseren Wandertouren in Periyar natürlich nicht mitbekommen. Nämlich beinhart.

In Tamil Nadu leben sie noch, die klassischen Fähigkeiten, bei der jede Verkehrssituation nach dem Highlander-Prinzip zelebriert wird: Es kann nur einen geben, uns oder den Gegenverkehr.

Nicht nur unser Busfahrer

Jeder, der auf dem Höllen Highway in Tamil Nandu unterwegs ist, geht immer bis zum Äußersten

 KumilyAn das Material, Fahrzeuge, die wahrscheinlich bereits bei der Eroberung Indiens durch die British East India Company im Einsatz waren, werden allerhöchste Anforderungen gestellt. Wohl werden bei Bussen, die Stoßdämpfer vorsorglich entfernt, um den Fahrern die Laune beim Rasen über die holprigen Pisten nicht zu verderben.

Als Passagier sollte man sich mit Zentrifugalkräften und der Wirkung des harten Aufpralles  beschäftigen

Jedenfalls dann, will man so eine Fahrt überstehen. Als Profis im Reisen, die wir inzwischen geworden waren, haben wir diese Herausforderungen gleichwohl gemeistert und sind nach knapp 4 Stunden Höllenfahrt in der Hauptstadt von Tamil Nadu angekommen.

Unter der Städten Indiens würde diese Stadt zwar keinen Schönheitspreis gewinnen, aber wie so oft zählt wahrscheinlich das Dabeisein mehr als der Sieg. Immerhin beherbergt Madurai einen der berühmtesten und wohl schönsten Tempel Südindiens, was kümmert einen da das Umfeld. Von der Qual der Wahl des Hotels wollen wir nicht berichten, wohl aber davon, dass der Abend im Zimmer einer schönen Erinnerung an Kerala gewidmet war. Wir hatten hausgemachte Schokolade aus Kumily im Gepäck. Ein Genuss, der einen auch mörderische Fahrten, wie die heutige, vergessen lässt. Unter uns, diese keralischen Kreationen aus Kakao, Nüssen und Gewürzen brauchen sich hinter keiner deutschen, schweizerischen oder belgischen Schokolade zu verstecken. Das ist solide Konfisseriekunst, hergestellt mit besten Zutaten. Und unser Vorrat sollte natürlich ausreichen, uns den Aufenthalt in Tamil zu versüßen, bis zur bereits geplanten Rückkehr nach Kerala.

3 geplante Nächte in Madurai sollten es werden

Was nicht zuletzt P1120591.JPG Der 1. Blick auf den Minakshi-Amman-Tempeldaran lag, dass alle Züge nach Thiruvanthapuram für Tage ausgebucht waren und – aus sicher verständlichen Gründen – weitere Busreisen vermieden werden sollten. Aber schon einmal hier, wollten wir natürlich das Beste aus der Situation machen. Also, hinein ins Getümmel der Altstadt. Zentrum ist der Tempelbezirk, eine Welt für sich, die wir unter unserem W.E.G. noch einmal ausführlicher beschreiben.

Die Zeit hier ist kurzweilig und verschafft Eindrücke, die so in Kerala kaum möglich waren

Etwa die neugierigen Pilger, die sich um den Wahrsager mit dem kleinen Papageien scharren. Da stehen erwachsene, stolze Männer im Lunghi um einen Mann herum, der es irgendwie geschafft hat, dass ein kleiner grüner Vogel mit Trippelschritten aus seinem Häuschen läuft, sobald der Kunde die Rupien übergibt und zerrt aus einem Haufen Karten eine ganz bestimmte hervor und übergibt sie dem Wahrsager. Dann trippelt das Vögelchen zurück in sein Kabäuschen und sein Herrchen deutet die Zukunft. Nicht ,dass einer der Umstehenden vor Ehrfurcht in die Knie ginge, das alles ist eine Mordsgaudi und macht allen gewaltig Spaß!

Um unsere Zukunft zu sehen, brauchten wir das Vögelchen nicht

Klar war, in absehbarer Zeit werden wir zu einer Zeit, zu der normale Pilger noch den Schlaf der Gerechten schlafen, auf dem Bahnhof von Madurai stehen und versuchen, unser Abteil zu finden. Für den Zug nach Thiruvananthapuram (geschafft, ohne nachzuschlagen), der letzten Station vor der Südspitze Indiens.

Mehr zu unserem Indien: 

Du weisst, dass Du in India bist … Incredible India ist für alle da,Delhi, Uttar Pradesh, Rajasthan, Maharashtra, Goa, Karnataka, Kerala,Tamil Nadu, Himachal Pradesh, Punjab, Uttarakhand, Odisha (Orissa)Andhra Pradesh,

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.