Street Food à la Laos

Seitdem wir das wärmende Hotelbett nicht mehr nur kurzfristig verlassen, um im nächstgelegenen Restaurant mit innenliegendem Gastraum unsere Mahlzeiten einzunehmen, ist alles besser. Wir nehmen wieder aktiv teil am lukullischen Leben in Laos. Ein kleiner Schritt für die Menschheit, ein großer für uns. Denn Laos hat auf diesem Gebiet einiges zu bieten. Ein wenig Street-Food-Kultur haben wir bereits in Thailand erleben können, hier ist es noch ein bisschen anders. Und Luang Prabang ist ein typisches Beispiel dafür, wie effizient die Laoten so ein Event für Anbieter und Gäste organisieren.

Weiterlesen

Auf dem Mekong nach Luang Prabang

Den Grenzübertritt nach Laos haben wir erwartungsgemäß sehr geschmeidig erlebt. Der Bus fuhr fast pünktlich von Chiang Rai über die IV. Freundschaftsbrücke zum Kontrollpunkt, setzte die Passagiere auf der thailändischen Seite ab und wartete im Niemandsland, bis alle Passagiere ihre Formalitäten erledigt hatten. Danach setzte er alle Reisenden am Einreiseschalter ab, um sie nach Zahlung der Visagebühren auf laotischer Seite wieder einzusammeln. Am Bushaltepunkt in Laos warteten dann bereits Tuk-Tuks, die für die Feinverteilung in Houai Xay sorgten.

Weiterlesen

Erstmal ins Goldene Dreieck

Der Zwischenstopp in Chiang Rai hat sich gelohnt. Um den Grenzübertritt nach Laos in einem geschmeidigen Rutsch vollziehen zu können, haben wir hier einen Stopp eingelegt. Nach einer gnadenlos komfortablen Busfahrt im Greenbus. Einzelsitze, riesige Beinfreiheit, man hätte sich sogar fast waagerecht ausstrecken können, in angenehmer klimatisierter Umgebung. Sozusagen Ruhestellung wie beim Zahnarzt, nur ohne Bohren… Na also, Busfahren kann auch mal schön sein!

Weiterlesen

Von Bangkok nach Chiang Mai

Der Morgen, der normal begann für einen Reisetag, wurde plötzlich hoch formell. Wir hatten Zeit am Bahnhof in Bangkok, saßen für alle Fälle schon mal am richtigen Bahnsteig und erfreuten uns an der Übersichtlichkeit. Dann ertönte Musik, die wir nicht kannten. Menschen um uns herum standen auf und blickten ernst. Um nicht doof aufzufallen, erhoben wir uns ebenfalls und blickten, um unsere Unwissenheit zu verbergen, ebenfalls ernst. Wir hatten alles richtig gemacht. In Thailand wird zweimal täglich öffentlich die Nationalhymne abgespielt und die Leute erheben sich aus Respekt.

Weiterlesen

Bei den Siamesen

Der Flug mit der Billigairline Tigerair war pünktlich und preussisch organisiert. Alles stimmte, sogar die Vorhersage Christianes, dass der Flieger mindestens 10 Sitzreihen mehr haben werde als ein vergleichbares europäisches Flugzeug. Wir haben es gut ausgehalten, wie die dicken Mitreisenden das gewuppt haben, konnten wir nicht mitkriegen; ich vermute das gewichtige Paar steckte noch fest, als wir schon durch die Passkontrollen waren. Immerhin war das auch die zeitaufwändigste Passage unserer Reise. Der Andrang an Besuchern, die alle Bangkok erleben wollen, ist unglaublich, nichts im Vergleich zum übersichtlichen Singapur.

Weiterlesen

Page 21 of 28
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28