Zu den 4.000 Inseln im Mekong

Die Weiterfahrt P010101von Pakse gen Süden, da wo Laos aufhört und auf Kambodscha stößt, war unspektakulär, sieht man darüber hinweg, dass der Reisebus wieder einmal auf laotische Art bis in den letzen Winkel ausgestopft war. Diesmal nicht mit Maggi-Kartons sondern mit Touristen, die zu ihrer eigenen Verwunderung auf Minihockern im Gang des Busses platziert wurden. Es war erträglicher, schon deshalb, weil Menschen gesprächsfreudiger sind als Kartons und wir so eine recht unterhaltsame und kurze Fahrt hatten.

Weiterlesen

Unterwegs mit dem Maggi-Express

Auch Reisen nimmt uns kaum aus der Wirklichkeit heraus und natürlich ist es nicht immer eine Märchenwelt, die man unterwegs erlebt. Das ist uns eigentlich schon seit Jahren klar. Dass es manchmal genügt, die idyllische Decke nur ein wenig anzuheben, .

Weiterlesen

Vom Mekong zu den Konglor Caves

Gehört hatten wir schon einiges, vom nächsten Ziel unserer Reise. Aber wie am besten dorthin kommen, zu einer der herausragenden Höhlen in Laos? Einfach vorbei zur nächsten Stadt Thakhek, wie es die Reiseführer empfehlen, um dann wieder in einem langwierigen Ausflug die Landkarte hinaufzufahren, oder die mühsame Tour von Vientiane über den Highway 13 mit zweimal umsteigen, also geschätzten 12 Stunden mühsamer Fahrt. Die Lösung unseres logistischen Problems erhielten wir in einer kleinen Reiseagentur: “Fahren Sie direkt mit dem Local Bus nach Konglor” riet uns die freundliche Dame “Sie brauchen auch gar nicht umzusteigen”. Guter Rat ist manchmal ein Geschenk des Zufalls und genau das, was man uns empfohlen hatte, setzten wir in die Tat um. Der Bus, gar nicht mal so schlecht übrigens, setzte uns nach 7 und nicht erst nach 8 Stunden in Konglor ab. Der Busfahrer war irgendwie total inspiriert, den Weg im Fluge zu nehmen, wohl durch den Laos-Pop, der erbarmungslos und in beträchtlicher Lautstärke die ganze Zeit auf die Passagiere niederprasselte.

Weiterlesen

Aua! Nächster Stopp Vang Vieng

Unserer ersten Busfahrt in Laos schauten wir voller Erwartungen entgegen. Um die Straßenverhältnisse wissend, warf ich dennoch vor Beginn der Fahrt eine Reisetablette ein; ich neige dazu, Seekrank zu werden, wenn ein Fahrzeug zu doll schaukelt. Gebucht hatten wir ein Ticket für den VIP Bus für eine Reise nach Vang Vieng, die überall mit 5 Stunden Dauer annonciert wird. Sogar der Abholservice mit dem Tuk-Tuk, das uns zum Busbahnhof bringen sollte, klappte hervorragend.

Weiterlesen

Die Wasserfälle von Tad Kuang Xi

Etwa 30 km von Luang Prabang entfernt liegt das für unseren Geschmack wohl lohnendste Ausflugsziel, nämlich die Wasserfälle von Tad Kuang Xi. “Nicht schon wieder fallendes Wasser” höre ich einige Leser bereits brummeln. Dieser hier ist einfach fantastisch. Er mag nicht zu den größten seiner Art gehören, sicher aber zu den schönsten. Die Fahrt von Luang Prabang dauert mit dem Tuk-Tuk eine knappe Stunde und ist sogar erschwinglich, wenn man sich den Fahrpreis mit anderen Besuchern teilt.

Weiterlesen

Page 20 of 28
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28