9 Gründe

 

9 Gründe, warum Du zum Reisen nie zu alt bist

Willkommen auf unserer Seite. Einer Seite über individuelles Reisen.

Warum beschäftigen wir uns ausgerechnet mit diesem Thema, wo es doch schon tausende von Blogs dazu gibt. Reicht das nicht? Mag sein, aber wen wir im Fokus haben, sind die Älteren, gerne auch als „Best-Ager“, „Silberrücken“, „Ü-50“ oder „60+“ bezeichnet, die bisher eher vernachlässigt wurden. Das Thema Reisen ist uns einfach zu schade, um es Verkäufern von Heizdecken oder   Veranstaltern für begleitete Kutschentouren zu überlassen. Unsere Generation kann und will mehr. Vor allem aber, wir trauen es uns zu.

Wer bisher noch in der Überlegungsphase ist, vielleicht sogar mit Freunden, Verwandten, Familie darüber diskutiert, ob er selbstorganisierte Reisen in die Ferne überhaupt machen soll, kann sich hier die Sinnfrage beantworten und anhand unserer Erfahrungen sehen, dass es funktioniert.

Und  damit kommen wir zu unseren ultimativen 9 Gründen,  warum  Ältere verreisen sollten:

  1. Du kannst Dich selbst verwirklichen, Grenzen austesten, eigenverantwortlich entscheiden und für Dich selbst disponieren. Dabei selbstbewusst deinen Mann oder deine Frau stehen und erleben, wie viel Spaß es macht, außerhalb des Standardalltags aktiv zu sein. Du wirst damit auch im Alter noch wachsen.
  2. Du findest neue Kontakte zu Menschen aus aller Welt und wirst überrascht sein, wie viele Menschen mit deiner Philosophie unterwegs sind. Jüngere und natürlich die Reisenden aus deiner Altersgruppe. Du bekommst auch Kontakte mit den Einheimischen und merkst, wie aus all den Bekanntschaften sogar richtig gute Freundschaften wachsen können.
  3. Du erweiterst Deine Horizonte, wirst die Dinge aus anderen Perspektiven beurteilen und Deine Ansichten relativieren. Damit kannst Du kompetent mitreden und wirst als Gesprächspartner ernst genommen.
  4. Du erwirbst viele Kenntnisse und Fähigkeiten oder entdeckst neue in Dir, übst Dich in Sprachen, die Du vielleicht irgendwann mal erlernt und leider fast vergessen hast, verbesserst Deine Kontaktfähigkeit und trainierst, in ungewohnten Situationen zurecht zu kommen. Das erhöht nachhaltig Deine sozialen Kompetenzen.
  5. Du entwickelst ein neues, gesundes Selbstbewusstsein, denn all die großen oder kleinen Abenteuer, die du unterwegs erfolgreich erlebst, machen Dich noch fitter für den Alltag in der Heimat.
  6. Du merkst, wie das Mobilsein Deine körperliche Fitness verbessert und das Organisieren von Transporten, Übernachtungen und all der Kleinigkeiten, die ein Reisender beachten muss, Dich geistig beweglich halten. Wer rastet, der rostet tatsächlich irgendwann vor sich hin.
  7. Du kannst Dir selbst beweisen, aber auch den Freunden, der Familie und sogar deinen Ärzten, dass Du für (fast) nichts auf dieser Welt zu alt oder gebrechlich bist und sogar die Zipperlein des Alters keinen davon abhalten müssen, die Welt zu erkunden.
  8. Du kannst endlich die miese Jahreszeit, die grauen und nassen, ungemütlich kalten Monate aus Deinem Kalender streichen und es Dir dort gut gehen lassen, wo gerade ein Frühling oder Sommer stattfindet.
  9. Du kannst mehr aus Deinem Geld machen. Ausgaben haben wir überall, aber es gibt viele Länder, wo Du günstiger leben kannst, als in Deutschland und Dir für einen kleineren finanziellen Einsatz mehr Lebensqualität verschaffen kannst. Damit lassen sich sogar die Kosten für Flüge locker kompensieren.

Das Leben hält noch viel für Dich bereit, greif zu! Wie das geht, zeigen wir auf W.E.G. Und damit niemand vorzeitig verloren geht, gibt’s noch zur Orientierung einen kleinen W.E.G-Weiser.

Du findest unter:
Blog – unser Reisetagebuch
Unser W.E.G. – wo wir bisher in der Ferne waren
W.E.G. ins Blaue – wo wir in der Nähe waren
Tipps für unterW.E.G.s. – nützliche Tipps und Tricks
Wir sind W.E.G. – ein paar Informationen zu uns
Kontakt – gerne, wenn Ihr uns schreiben wollt